Witze für Kinder

Stehen zwei Kühe auf der Weide. Sagt die eine: „Muh.“
Sagt die andere: „Mist, das wollte ich auch gerade sagen.“

Zwei Mücken im Zoo streiten sich.
Sagt die eine: „Pass bloß auf, ich hab Löwenblut in mir!“

Ein Kind kommt nach Hause und sagt:
„Mami, ich bin in eine Pfütze gefallen.“
Sagt die Mutter: „Was, mit deinen schicken neuen Kleidern?“
Sagt das Kind: „Naja, ich hatte leider keine Zeit mehr, mich umzuziehen.“

Ein Kind geht zu einem Eisverkäufer und fragt: „Haben Sie Gurkeneis?“
Darauf antwortet der Eisverkäufer: „Nein.“
Am folgenden Tag geht das Kind wieder zum Eisverkäufer und fragt nach Gurkeneis.
Eisverkäufer: „Nein, leider nicht.“
So geht es Tag um Tag und irgendwann denkt sich der Eisverkäufer: „Jetzt mach ich mal ein Gurkeneis.“
Am folgenden Tag kommt das Kind wieder und fragt: „Haben Sie Gurkeneis?“
Antwortet der Eisverkäufer mit einem Lächeln im Gesicht: „Ja, heute habe ich Gurkeneis!“
Da sagt das Kind: „Finden Sie das auch so eklig wie ich?“

„Was ist klein, grün und dreieckig?“
„Ein kleines, grünes Dreieck!“

Ein Kind kommt nach Hause und wird von ihrer Mutter gefragt:
„Na, weisst du wogegen dich der Schularzt heute geimpft hat?“
Das Kind: „Allerdings – gegen meinen Willen!“

Was ist schwarz-weiß gestreift und kommt nicht vom Fleck?
Ein Klebra.

Wie heißt der Teufel mit Vornamen?
Pfui.

Die Nachbarn haben sich eine neue Mikrowelle gekauft.
Fritzchen kommt ganz aufgeregt von nebenan nach Hause und ruft:
„Du Mutti stell dir vor, die kochen ihr Essen jetzt im Fernseher!“

Fritzchen hat zum Geburtstag eine Schildkröte geschenkt bekommen.
Er schaut sie nachdenklich an und will dann wissen:
„Wo macht man eigentlich den Deckel auf, damit man sie streicheln kann?“

Der Lehrer fragt im Biologieunterricht:
„Wer kann mir fünf afrikanische Tiere nennen?“
Meldet sich Fritzchen: „Zwei Leoparden und drei Zebras.“

Die Schüler schreiben einen Aufsatz zum Thema ‚Wenn ich Millionär wäre‘.
Alle fangen an – nur Fritzchen nicht.
„Warum beginnst du nicht?“, fragt die Lehrerin.
Darauf antwortet Fritzchen: „Na, ich warte auf meine Sekretärin…“

Lehrer zu Fritzchen: „Nenne mir bitte ein paar Tiere, die auf dem Bauernhof leben.“
Fritzchen fängt an: „Pferdchen, Schweinchen, Gänschen, … “
Darauf der Lehrer: „Lass doch mal diesen -chen weg. So jetzt weiter bitte.“
Fritzchen: „Kanin…“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.